Schlagwort: Fördermittel

Erwerbslos? Jobcenter zahlt Coaching zu 100%!

Wenn Sie zur Zeit erwerbslos oder von Erwerbslosigkeit bedroht sind und sich grundsätzlich mit dem Gedanken tragen, sich selbständig zu machen, dann rufen Sie uns an. Sie sind priviligiert, denn Sie erhalten für die dann fällige Entscheidung eine einmalig gute, umfangreiche und professionelle Hilfe. Aber der Reihe nach: Sie sind erwerbslos und erhalten verschiedene Zuwendungen der Bundesagentur für Arbeit, die auf Ihrer persönlichen Situation basieren und Ihnen die Möglichkeit geben, erst einmal zu überleben. Wenn Vermittlungen scheitern oder die Chancen schlechter werden, kommen noch andere Angebote zum tragen, die von dem jeweiligen Arbeitsvermittler abhängig sind („Kann-Bestimmung“).

Sollten Sie den Wunsch in sich tragen, sich selbständig zu machen, dann sollten Sie die wichtigen Grundlagen dafür vermittelt bekommen. Und sich danach entscheiden, ob Sie den Schritt gehen wollen. An Ihrem Status bei der Bundesagentur für Arbeit ändert sich nichts, bis Sie ein Gewerbe angemeldet haben werden. Damit Sie sich richtig entscheiden können, gibt es den so genannten Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS). Ihr Arbeitsvermittler ist verpflichtet, Ihnen diesen Gutschein zu geben, wenn Sie ihn verlangen („Muss-Bestimmung“). Mit diesem Gutschein bezahlen Sie Ihren ganz persönlichen Coach. Und zwar zu 100%.

Einige wenige deutsche Firmen haben seitens der Bundesagentur für Arbeit so genannte Massnahmen genehmigt bekommen, mit Erwerbslosen Einzel-Coachings zu führen und den finanziellen Aufwand zu 100% durch die Bundesagentur für Arbeit bezahlt zu bekommen. Wir führen eine solche Massnahme mit unserem Bildungsträger als Partner seit 2015 bundesweit durch. In Einzelgesprächen mit insgesamt 56 Stunden professioneller Beratung ermitteln wir mit Ihnen gemeinsam Ihre persönliche und fachliche Kompetenz. Sodann vermitteln wir Ihnen kaufmännisches Grundwissen, stellen Ihnen die für Ihre Geschäftsidee möglichen Fördermittel und Finanzierungen vor und vermitteln Ihnen Fachwissen in den Bereichen Marketing, Personalwesen, Büroorganisation und Zeitmanagement.

Wenn Sie danach kein Gewerbe anmelden, bleibt alles wie gehabt und Sie wenden Ihr Wissen eventuell zu einem späteren Zeitpunkt an. Oder Sie melden Ihr Gewerbe an, nachdem die Bundesagentur für Arbeit Ihnen noch finanzielle Starthilfe gab. Wir helfen Ihnen auch bei diesem Antrag. Und Sie können dann gleich die Beratungen für so genannte Junge Unternehmen von uns gefördert in Anspruch nehmen. Zudem können wir über Betreute Selbständigkeit und Kontakte zu Business Angels sprechen, um Ihren Kapitalbestand aufzustocken.

Junge Unternehmen – Beratungsförderung bis 80%!

Junge Unternehmen sind im Sinne der Fördermöglichkeiten Gründungen in den ersten beiden Jahren nach Gewerbeanmeldung. In diesem Zeitraum haben Sie gegenüber Bestandsunternehmen, also älteren Unternehmen deutliche Vorteile gegenüber den Älteren. Dies ist auch notwendig, denn in diesen ersten Jahren müssen Sie richtig hart arbeiten und möglichst alle Weichen richten stellen. Sie müssen einen Geschäftsplan erstellen, der für Sie ein Arbeitshandbuch, ein Drehbuch darstellt, das ständig aktualisiert wird. Gleichzeitig sollte der Geschäftsplan potentielle Geldgeber überzeugen. Sie müssen Entscheidungen treffen hinsichtlich Standort, Unternehmensgrösse, Personal, Angebotspalette, Kapitalausstattung, Beteiligungspartnern, Kooperationspartnern, Marketingkonzept und einigem anderen mehr.

Wir führen Sie gerne durch diese wichtige Zeit. Wir beraten Sie. Wir stellen Kontakte her. Wir helfen Ihnen, Ihren Geschäftsplan umzusetzen. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung von Darlehen und Fördermitteln. KnowHow und Kapital kommen bei uns zusammen und stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie es mit Ihrer Gründung ernst meinen.

Die BAFA subventioniert unsere Beratung für Junge Unternehmen für vier Tage, im ersten und nochmals im zweiten Jahr des Bestehens Ihres Unternehmens. Bei einem Standort in den Alten Bundesländern bezahlt die BAFA 50% unserer Kosten, in den Neuen Bundesländern 80% und in manchen Regionen wie Lüneburg, Celle, Harburg, Cuxhaven, Stade 60%. Die Beantragung übernehmen wir als zertifizierter und zugelassener Berater für Sie.

Sollten Sie darüber hinaus oder zwischen den geförderten acht Beratungstagen weitere Beratung benötigen, bieten wir Ihnen in aller Regel unser Programm „Betreute Selbständigkeit“ an. Das heisst, dass Sie weitere Beratungstage in Anspruch nehmen können und in der Regel lediglich 25% der Kosten bezahlen. Die restlichen 75% stunden wir Ihnen zins- und kostenfrei bis zu individuell vereinbarten Zeitpunkten. Und wenn Sie kein Einzelunternehmer sind, dann wandeln wir diese aufgelaufenen Kosten in eine Beteiligung an Ihrem Unternehmen um. Sie haben den Business Angel dann quasi stets neben sich.

 

Vorgründungsphase – Business Angels an Ihrer Seite!

In der Vorgründungsphase entscheidet es sich das erste Mal, ob Sie den Schritt in die Selbständigkeit wagen. 90% der Menschen, die sich in der Vorgründungsphase befinden, entscheiden sich dafür, lieber weiterhin abhängig zu arbeiten. Dies liegt sicherlich an vielen „Ratgebern“ des persönlichen Umfeldes, aber auch daran, dass es mittlerweile schier unendlich viele Informationsquellen im Internet gibt und der Einzelne manches Mal einfach überfordert ist mit dem Informationsüberfluss. Der Gesetzgeber hat darauf reagiert – leider so, dass Beratungen in der Vorgründung kaum noch finanziell unterstützt werden.

Als Vor-Gründer können Sie sich also erst einmal grundsätzlich über Internetportale darüber informieren, welche Voraussetzungen zu schaffen und zu erfüllen sind, ob es grundsätzlich Möglichkeiten der Förderungen von Investitionen und ähnliches gibt. Hierbei sollten Sie sich ausschliesslich auf die staatlichen, sehr umfangreichen und sehr guten Websites konzentrieren. Zum Beispiel der BAFA, dem Bundesamt für Wirtschaft. Erst dann sollten Sie sich an einen Berater wenden, um den nächsten Schritt der Gründungsberatung zu wagen. Nehmen Sie hier noch keinen Steuerberater, keinen Rechtsanwalt und keinen Berater, dessen Webauftritt seinen eigenen Auftritt überstrahlt oder Vereine, die nur Fallzahlen bruachen, um weiterhin subventioniert zu werden. Auch Termine mit den Kammern, der IHK oder der Handwerkskammer sind noch nicht nötig.

Das Bündnis Unternehmer für Unternehmer bietet Ihnen an, ein kostenfreies Erstgespräch zu führen. Wir sind zwar bundesweit aktiv, empfehlen Ihnen aber, dieses Gespräch mit uns per Skype oder WhatsApp zu führen. Zusammensetzen können wir uns dann immer noch. In diesem Erstgespräch fassen wir zusammen, was Sie vorhaben, ob Sie die eventuell vorhandenen behördlichen Auflagen erfüllen, ob die finanzielle Ausstattung ausreichend ist und welches der nächste Schritt sein soll. Gerne stellen wir Ihnen schon jetzt den Kontakt zu einem Business Angel her, der die Beratung in der Vorgründungsphase oftmals kostenfrei weiterführt.

Die finanzielle Förderung der Beratung in der Vorgründungsphase ist Ländersache. Niedersachsen fördert gar nicht. Bremen mit 80%. Informieren Sie sich auf der Website der BAFA oder rufen Sie uns kurz an, damit wir Ihnen den aktuellen Stand mitteilen können. Die Vorgründungsphase endet nach der Gewerbeanmeldung.

 

 

Unternehmer für Unternehmer

Das Bündnis Unternehmer für Unternehmer ist eine EU-Arbeitsgemeinschaft von Unternehmern für Unternehmer. Wir coachen. Wir beraten. Wir managen. Wir finanzieren. Als Unternehmer lassen wir uns nicht mehr von der Optik blenden, hören nicht mehr auf das ganze wichtige Gerede, ignorieren das allwissende Getue – und genau das ist unser erster Rat an Sie: Machen Sie es so wie wir. Sie sind der Mittelpunkt. Sie müssen verstehen. Sie sollen einen Mehrwert aus der Zusammenarbeit ziehen. Wir sind kein Restaurant, in dem der Kellner vornehmer ist, als die Gäste: Wir sprechen Ihre Sprache. Wir liefern Ihnen, was Sie bestellen. Wir geben Ihnen Ratschäge. Wir zeigen Ihnen, wie man den guten Rat umsetzt. Wir begleiten Sie in den ganzen Lebensphasen Ihres Unternehmerlebens.

Unsere Schwerpunktarbeit ist die Konzeptionierung von Gründungsideen, Projekten und Zielen sowie deren Umsetzung in die Realität. Dabei kann es sich um die Neugründung einer Firma handeln, die Übernahme eines Unternehmens, die Regelung einer Unternehmernachfolge oder die Bewältigung einer Krise. Oftmals können wir für solche von uns betreuten Unternehmer und Unternehmen auch noch das fehlende Kapital beschaffen. Und wir begleiten Sie als Business Angel in den ersten Jahren der Gründung oder als Krisenmanager durch unruhiges Fahrwasser.

Sie sind bei uns an der richtigen Stelle, wenn Sie sich selbständig machen wollen und all die tollen Hinweise der Kammern und Websitebetreiber in die Praxis umsetzen möchten. Sie sind bei uns an der richtigen Stelle, wenn Sie erwerbslos sind und das notwendige Rüstzeug für eine Selbständigkeit brauchen – wir vermitteln das notwendige unternehmerische KnowHow und betreuen Sie bei der Umsetzung. Sie sind bei uns an der richtigen Stelle, wenn Sie die Unterstützung eines Business Angels in den ersten beiden Jahren des Unternehmensbestandes benötigen. Sie sind bei uns an  der richtigen Stelle, wenn Ihr Unternehmen eine strategische, konzeptionelle oder finanzielle Justierung benötigt. Und Sie sind bei uns an der richtigen Stelle, wenn Sie eine organisatorische, mentale, strukturelle oder finanzielle Krise zu bewältigen haben oder wenn Sie einen Interimsmanager, einen Krisenmanager, einen Finanzpartner, einen Nachfolger suchen oder ein Unternehmen erwerben wollen.

Unser Coaching für Erwerbslose wird zu 100% vom Staat bezahlt. Unsere Beraterhonorare für Gründer werden zwischen 50% und 80% von der BAFA übernommen. Unternehmen in Schwierigkeiten erhalten einen Zuschuss von 90% auf unser Honorar. Und bei allen anderen Beratungshonoraren vereinbaren wir einen Eigenanteil von 25% bis maximal 50% und lassen die Restzahlung offen, bis sich der gewünschte Erfolg unserer Beratung eingestellt hat.