Monat: Januar 2019

Kooperation statt Konkurrenz. Karriere und Freiheit.

Bündnis Unternehmer für Unternehmer | Kooperation statt Konkurrenz | Honorarteilung statt Honorarverzicht
Bündnis Unternehmer für Unternehmer | Kooperation statt Konkurrenz | Honorarteilung statt Honorarverzicht

Wir bieten zahlreiche Schnittstellen der Kooperation an. Die neue Zeit hat keinen Platz mehr für Konkurrenz. Profitieren Sie von der bundesweiten Präsenz, der drei Jahrzehnte langen internationalen Erfahrung. Profitieren Sie von den Freiheiten der freien Zusammenarbeit ohne Wettbewerbsklauseln. Profitieren Sie von den ganz unterschiedlichen Ausrichtungen unserer Beratungs- und Finanzgeschäfte.

Wir coachen Erwerbslose auf dem Weg zur Selbständigkeit und werden zu 100% von der Bundesagentur für Arbeit bezahlt. Wir führen BAFA-geförderte Beratungen aus, die Honorare werden mit bis zu 90% der Kosten gefördert. Sie erhalten Ihren Honoraranteil ohne Inkassorisiko, da unsere Rechnungen regelmässig über echtes Factoring beglichen werden. Kooperation, die sich lohnt.

Wir sind in der klassischen Unternehmensberatung tätig. Spezialisiert auf Handwerk, Handel und Dienstleistung. Dort auf Unternehmen bis 150 Mitarbeiter. Fokus: Strategie, Prozessoptimierung, Qualitäts Management Systeme und Human Resources. Wir stellen Interim-Manager für Alltag, Krisen und Finanzen. Wir arbeiten mit Fördermitteln, Bürgschaftsbanken, Privatkapital und Beteiligungen. Wir agieren aktiv im Bereich der Nachfolgeregelungen. Gemeinsam mit Bürgschaftsbanken und Mikrofinanzinstituten sowie privaten Kapitalgebern. Kooperation, die sich rechnet.

Wir expandieren im deutschsprachigen Raum. Auch durch die Spezialkenntnisse und eigenen Beziehungen unserer Kooperationspartner, die wir gerne und sinngenau Kollegen nennen. Lassen Sie uns einmal darüber reden, was wir gemeinsam unternehmen können. Uns interessiert dabei nicht Ihre Vergangenheit, sondern was Sie in Zukunft erreichen möchten. Sie benötigen keine Zertifizierungen, denn Sie laufen unter unserer Flagge. Ihre aktuellen Geschäfte können Sie weiterhin alleine betreiben, aber zusätzlich über Ihre neuen Kollegen ebenfalls anbieten lassen. Schreiben Sie uns kurz – wir rufen Sie an.

Kooperation statt Konkurrenz. Zusammenschluss statt Ausschluss. Wissenstransfer statt Heimlichtuerei. Honorarteilung statt Honorarverzicht.

Coaching & Human Resources

Bündnis Unternehmer für Unternehmer | Coaches und Human Resources
Bündnis Unternehmer für Unternehmer | Coaches und Human Resources

Wir haben einen grossen Bedarf an qualifizierten Coaches. Coaching von Erwerbslosen ist eines der Basisgeschäfte unserer Stützpunkte. Human Resources ist innerhalb der klassischen Unternehmensberatung ein immer wichtigerer Faktor: Prozessoptimierung funktioniert nur dann, wenn die Mitarbeiter motiviert sind, sich mit dem Unternehmen identifizieren und die Mission auf dem Weg zur Vision leben. Unsere Junior Associates und Senior Associates können Prozessoptimierung – aber nicht immer Human-Optimierung 🙂  Dafür brauchen wir neue Kollegen!

Das Coaching von Erwerbslosen ist ein standardisiertes Mengengeschäft, um diese möglichst effizient in die Selbständigkeit zu führen. Dieses Coaching (AVGS) wird zu 100% von der Bundesagentur für Arbeit bezahlt. Hier arbeiten unseres Guides und unsere Coaches eng zusammen. Coaching im Bereich Human Resources erfolgt durch Junior Associates und Senior Associates auf Basis von Tagessätzen, die wir mit unseren Mandanten aushandeln. Das Coaching in diesem Bereich stellt immer eine Ergänzung oder Fortführung der klassischen Unternehmensberatung dar.

Guides werden in aller Regel durch Principals akquiriert und durch die Senior Associates den Junior Associates und Coaches zugeordnet. Guides akquirieren potentielle AVGS-Kunden, erhalten entsprechende Kundenanfragen über die Senior Associates, wickeln alle Gespräche zur Erlangung eines AVGS als Supporter des potentiellen AVGS-Kunden ab und erhalten dafür ein Pauschalhonorar nach Vorlage des entsprechenden AVGS. Bei Eignung kann der Guide zudem das Modul „Marketing“ innerhalb des Einzel-Coachings gegen entsprechendes Zusatzhonorar durchführen.

Coaches führen Einzel-Coachings (AVGS) durch und sind für eine ordnungsgemässe Durchführung dieser Einzel-Coachings verantwortlich. Sie berichten dem zuständigen Junior Associate oder dem zuständigen Senior Associate, falls kein Junior Associate nominiert ist. Coaches erhalten Kundenanfragen zur Bearbeitung durch den Senior Associate und führen die zugeordneten Guides, um die Akquise von AVGS und von AVGS-Mandanten zu forcieren und auszubauen. Coaches erhalten Honorare für durchgeführte AVGS-Coachings und einen Honoraranteil für solche BAFA-Beratungen, die aus einem AVGS-Coaching entstanden sind und durch einen Junior Associate oder Senior Associate durchgeführt wurden. Coaches sollten in der Lage sein, drei Guides zu führen.

Kollegen können jederzeit von einer Strukturstufe zur nächst höheren Strukturstufe wechseln, wenn die entsprechende Eignung vorhanden ist. Dies ist unabhängig von Umsatzgrössen, Stichtagen oder Abrechnungszeiträumen, sondern orientiert sich an der Art der Erfahrung, der Qualität der Arbeit und dem Entwicklungspotential.

Informieren Sie sich bei uns über Ihre Möglichkeiten. Werden Sie unser neuer Kollege.

Associates. Kraftwerke unserer Expansion

Bündnis Unternehmer für Unternehmer | Junior Associates und Senior Associates | Kraftwerke unserer Expansion
Bündnis Unternehmer für Unternehmer | Junior Associates und Senior Associates | Kraftwerke unserer Expansion

Ein entscheidender Motor unserer Expansion sind unsere Junior Associates und Senior Associates. Sie bilden das Kraftwerk unserer Tätigkeit. Denn Sie leiten einerseits unsere Guides und Coaches. Bringen andererseits eigene Beziehungen, eigene Erfahrungen, eigenes Wissen und neue Energie mit in unsere Gruppe ein. Und sie potenzieren das Vorhandene mit dem Neuen. Aus dem Kreise der Junior Associates und der Senior Associates entstehen unsere bundesweiten Stützpunkte, über die wir die Gesamtpalette unserer Leistungen anbieten. Aktuell haben wir knapp 20 Stützpunkte in Deutschland und wir haben weiteren Bedarf. Wir leben eine Vision. Wir haben eine Mission. Wir leben eine neue Wirtschaftsethik. Wir kooperieren frei und dauerhaft. Klein klein, Heimlichkeiten, Egoismus, Borniertheit, Engstirnigkeit, Konkurrenzdenken, Hahnenkämpfe – all das sind nicht wir. Wir wollen Freiheit. Wir lieben Freiheit. Wir leben Freiheit. Freiheit der Gedanken. Freiheit der Geschäfte. Freiheit der Möglichkeiten. Freiheit der Fantasie. Freiheit der Menschen. Sinnhaftigkeit unseres Handelns ist die Nachhaltigkeit der Wirtschaft.

Junior Associates unterstützen die Senior Associates bei der Akquise von Mandanten und der Organisation und Durchführung von Seminaren. Sie sind vorrangiger Ansprechpartner der zugeordneten Coaches und Guides, führen selber Einzel-Coachings (AVGS) sowie BAFA-Beratungen durch und sind für die Dokumentation und ordnungsgemässe Durchführung der Coachings und Beratungen verantwortlich. Sie erhalten für diese Verantwortung, die Unterstützung und das Supervising sowohl bei den Einzel-Coachings (AVGS), als auch bei den geförderten Beratungen (BAFA) ein Overhead zwischen dem vereinbarten Honorar für Eigenumsätze (Coaching und Beratung) und dem Honorar des ihm zugeordneten Coaches. Junior Associates sollten in der Lage sein, fünf Coaches zu führen.

Senior Associates repräsentieren eine der Niederlassungen, solange diese noch nicht mit ordentlichen Büros verbunden sind und leiten diese nach Umwandlung in eine regelkonforme Niederlassung auf Basis einer entsprechenden Vertragsergänzung verbunden mit einer entsprechenden Handlungsvollmacht oder Prokura der jeweiligen Organisation.

Sie sind für alle unterstellten Junior Associates, Coaches und Guides vorrangige Ansprechpartner innerhalb des Gesamtsystems Bündnis Unternehmer für Unternehmer und das organisatorische Bindeglied zwischen Junior Associates, Coaches, Guides und Mandanten einerseits sowie Bündnis Unternehmer für Unternehmer, Partnern und Kooperationspartnern andererseits. Sie erhalten für diese Verantwortung, die Unterstützung und das Supervising sowohl bei den Einzel-Coachings (AVGS), als auch bei den geförderten Beratungen (BAFA) ein Overhead zwischen dem vereinbarten Honorar für Eigenumsätze (Coaching und Beratung) und dem Honorar des nächstniedrigeren Kollegen, der mit dem jeweiligen Geschäftsvorfall betraut ist. Für alle frei vereinbarten Honorare gilt eine Honorarteilung zwischen Senior Associates und Bündnis Unternehmer für Unternehmer.

Senior Associates dürfen Coachings (AVGS) selber durchführen, geförderte Beratungen (BAFA) selber durchführen sowie Unternehmensberatungen und Coachings als Gemeinschaftsaufgabe (Bündnis und Senior Associate) mit frei vereinbarten Honoraren durchführen. Sie sind für die Akquise von AVGS- und BAFA-Mandanten zuständig sowie für die Organisation von Tagesseminaren zum Zweck der Akquise solcher Mandanten.

Sie erhalten vom Bündnis Unternehmer für Unternehmer alle notwendigen Unterlagen zur Durchführung der AVGS-Coachings und der BAFA-Beratungen, alle Schulungsinhalte zur Durchführung von Seminaren sowie Kundenanfragen aus der betreffenden Region und Bewerbungsunterlagen von potentiellen Junior Associates, Coaches und Guides zur Auswahl und Zuordnung. Die Kundenanfragen gibt der Senior Associate an die zugeordneten Kollegen weiter oder bearbeitet diese selber. Der Senior Associate sollte in der Lage sein, zumindest vier Junior Associates zu führen.

Schreiben Sie uns. Wir rufen Sie an. Werden Sie einer unserer neuen Associates.

Principal. Aktives und passives Einkommen

Bündnis Unternehmer für Unternehmer | Principal. Passives Einkommen
Bündnis Unternehmer für Unternehmer | Principal. Passives Einkommen

Eine solide, wirtschaftliche Lebensplanung benötigt mindestens ein aktives Einkommen. Also ein Einkommen, das davon abhängig ist, dass Sie mobil, aktiv, lebendig, nicht eingeschränkt sind. Sie benötigen darüber hinaus aber unbedingt ein passives Einkommen. Also ein Einkommen aus Vermögen, aus Beteiligungen oder aus Kooperationen. Nur dann können Sie ruhig in die wirtschaftliche Zukunft von sich und Ihrer Familie schauen. Bei uns können Sie nicht nur alternativ oder ergänzend aktives Einkommen erwirtschaften. Sondern immer stärker auch passives Einkommen durch eine Partnerschaft. Ohne finanzielle Beteiligung. Einfach durch den Aufbau und Ausbau der Ihnen zugeordneten freien Kollegen. Wir suchen Sie als Principal. Nutzen Sie diese Chance!

Die organisatorische und finanzielle sowie personelle Abwicklung aller kaufmännischen Tätigkeiten im Rahmen der Dienstleistungen des Bündnis Unternehmer für Unternehmen und dessen Kollegen, sofern dies nicht die eigentlichen Beratungen und Coachings sind, erfolgt über die Firmensitze. Diese befinden sich in Hamburg, Lüneburg, Pasewalk und Neubrandenburg. Niederlassungen sind vorhanden in Augsburg, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Hannover, Erfurt, Hamburg, Ingolstadt, Kiel, Köln, Leipzig, Lüneburg, Nürnberg, Offenbach, Ruhrgebiet, Schwerin und Uelzen. Diese Niederlassungen sind für Interessenten und Mandanten aus allen Dienstleistungsbereichen die erste Anlaufstelle und werden durch Principals oder durch Senior Associates geleitet. Ab Mitte 2019 werden diese Niederlassungen nach und nach je nach Umsatzvolumen und Engagement in regelrechte Niederlassungen der verschiedenen so genannten massgeblichen Partner umgewandelt, mehr ordentliche Büros unterhalten und von den Senior Associates geleitet.

Kooperationspartner runden unser System ab und sind langfristig in das System eingebundene juristische und natürliche Personen, welche durch die mit Zertifizierungen, Genehmigungen und Zulassungen verbundenen Möglichkeiten das Gesamtsystem Bündnis Unternehmer für Unternehmer bereichern. Hierzu zählen beispielsweise Bildungsträger und Mikrofinanzinstitute. Sie sorgen für die rechtliche und finanzielle Abwicklung der entsprechenden Geschäftsvorfälle.

Bauen Sie sich ein passives Einkommen mit uns auf. Als Kooperationspartner oder als Principal. Principals sind natürliche Personen, die am Bündnis Unternehmer für Unternehmer, an deren massgeblichen Mitgliedern, an Beteiligungsfirmen oder an Projekten beteiligt sind und als so genannte Principals für bestimmte SGE Strategische Geschäftseinheiten verantwortlich sind. Als Senior Associates kann man Principal durch Leistung, finanzielle Beteiligung, strategische Beteiligung oder Bonifikation werden und mit dem Aufbau und der Leitung der Niederlassungen beauftragt werden. In aller Regel wird in dem Zusammenhang eine Prokura erteilt oder der Principal wird Mitglied des Vorstandes. Diese Partner sorgen für die grundsätzliche Organisation von Akquisemöglichkeiten bezüglich AVGS-, BAFA- und klassischen Mandanten sowie von Seminaren, Guides und Geschäftsmöglichkeiten.

Schreiben Sie uns und wir informieren Sie!