Persönlichkeitstest & Potential-Analyse

Bündnis Unternehmer für Unternehmer. Community, Co-Working, Coaching, Consulting, Co-Investoren. Persönlichkeitstest & Potential-Analyse.
Bündnis Unternehmer für Unternehmer. Community, Co-Working, Coaching, Consulting, Co-Investoren. Persönlichkeitstest & Potential-Analyse.

Am Schluss jeden Grundlagenseminares bieten wir den Teilnehmern an, an einem universitären Persönlichkeitstest teilzunehmen. Dieser schriftliche Test ist vollkommen feiwillig und vertraulich. Wir haben für einen solchen Fall den Test ganz bewusst an den Schluss des Seminares gelegt.

Worum geht es genau?

Grundsätzlich ist dieser Text kein Wissens-Quiz. Er hat auch nichts mit diesen „Tests“ aus Frauenzeitschriften und Boulevardblättern zu tun. Vielmehr ist er angelehnt an Tests aus so genannten Assessment Centers grosser Unternehmen, bei denen Führungskräfte-Kandidaten ausgefiltert werden.

Der von uns benutzte Persönlichkeitstest allerdings ist zielgerichtet für (künftige) Unternehmer und nicht für Angestellte. Das Ergebnis ist eine fundierte Diagnose über Unternehmereigenschaften (dazu später mehr…).

Dieser Persönlichkeitstest wurde erstmalig 1987 durch Albert King unter dem Titel „Entrepreneurial Potential Questionnaire“ entwickelt und veröffentlicht, und von 1997 bis 2002 durch eine deutsche Universität weiterentwickelt und den europäischen Verhältnissen angepasst. Unsere Arbeitsgemeinschaft hat 2002 die Nutzungsrechte erworben und nutzt die stets aktualisierte Form seither mit grossem Erfolg. Bei den Grundlagenseminaren werden weder für die Testteilnahme, noch für die Diagnose und das damit verbundene persönliche Gespräch Gebühren oder Honorare verlangt.

Was wird analysiert?

  • Leistungsmotivstärke
    Die Bereitschaft, sich mit Aufgaben zu beschäftigen, die für die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen eine Herausforderung darstellen.
  • Internale Kontrollüberzeugung
    Die Neigung, sich als Initiator, Vorreiter und Macher erleben zu wollen.
  • Emotionale Stabilität
    Reaktionen auf negative Vorkommnisse und Ereignisse sowie Verarbeitung von Misserfolgen.
  • Problemorientierung
    Werden Anforderungen als prinzipiell lösbare Probleme gesehen?
  • Ungewissheitstoleranz
    Präferenzen für unstrukturierte, wenig reglementierte und nicht organisierte Situationen.
  • Risikoneigung
    Hasadeur, Feigling oder Unternehmer?
  • Durchsetzungsbereitschaft
    Dominant oder asozial?

Die Diagnose zeigt dem Teilnehmer explizit auf, wo seine Stärken und wo seine Schwächen sind, wenn es darum geht, Unternehmer zu sein. Die Diagnose ist also eine Art Arbeitshandbuch für die Persönlichkeit des Unternehmers wie der Geschäftsplan das Arbeitshandbuch für die Geschäftsentwicklung ist.

Sehen Sie hier, wo und wann unsere Grundlagenseminare stattfinden und melden Sie sich rechtzeitig an, so dass Sie ebenfalls diesen universitären Persönlichkeitstest vornehmen lassen können.

 

Schreibe einen Kommentar